Pilgernd von Baum zu Baum

Der von Edith Trentini begleitete Weg führte am Zeller See entlang, wo Bäume zum Innehalten einluden.
Unter freiem Himmel mit Blick auf den Schnee im Gebirge und die Stadt am gegenüberliegenden Ufer waren Pilger und Pilgerinnen angehalten nachzudenken, wie tief die eigenen Wurzeln sind. Die verschiedenen Bäume verführten gerade dazu. Blicke neu entdecken, sich von den Bäumen Geschichten über das eigene Leben erzählen lassen. Sebastian Schneider Fotos: Sebastian Schneider